D - Brot (ohne Mehl, ohne Hefe)

Brot (ohne Mehl und ohne Hefe)

Zutaten

150g Haferflocken

135g Sonnenblumenkerne

90g geschr. Leinsamen

65g Haselnüsse

2 El Chia-Samen

4 El Flohsamenschalen

1½ Tl Meersalz

1 El Ahornsirup oder Birnel

3 El Kokosöl, flüssig

4,5 dl Wasser

Und so wird’s gemacht

Den Teig am besten abends zubereiten da er über Nacht stehen bleiben muss, oder mindestens 4-5 Stunden.

Eine Backform mit Backpapier auskleiden, das an den Rändern übersteht, so dass man das Brot später bequem aus der Backform herausheben kann. Die leere Form auf der Arbeitsplatte behalten, damit der fertige Teig später direkt eingefüllt werden kann. Ich verwende eine - Cakeform D:20cm.

Alle trockenen Zutaten in eine große Schüssel einfüllen.

Drei Esslöffel (gutes) Kokosöl zum Schmelzen bringen.

4,5 dl Wasser in einen Messbecher geben 1 Esslöffel Ahornsirup, Kokosblütensirup oder Birnel beigeben und das flüssige Kokosfett/Kokosöl zum Wasser geben.

Die trockenen Zutaten gut umrühren. Dann mit einem Rührgerät die Flüssigbestandteile langsam dazugeben.

Das Ganze gut rühren/kneten bis alle Zutaten gleichmäßig vermengt sind.

Der Teig erscheint danach leicht flockig, feucht – nicht nass, aber auch nicht trocken. Wenn der Teig auseinanderbricht fehlt noch etwas Wasser, wenn der Teig zu beweglich ist, ist er zu nass – in diesem Fall etwas Flohsamen und/oder Hafer, Buchweizen zugeben.

Die geformte Teigmasse in die vorbereitete Form geben, richtig reindrücken, mit einem Geschirrtuch zudecken und über Nacht ziehen lassen.

Ausbacken:

Backofen gut vorheizen 180C

Oberfläche des Brotes mit ein wenig Wasser benetzen. (Sprühflasche oder Pinsel).

Nach Wunsch kann man auf die Oberfläche des Brotes auch Kerne streuen, wie etwa Kürbis oder Sonnenblumenkerne.

Brot bei 180C auf der mittleren Schiene im Backofen backen.

Nach 30 Minuten herausnehmen, Oberfläche erneut benetzen (Sprühflasche oder Pinsel) und dann ohne Backform nochmals 30min. auf 180C weiterbacken.

Das Brot danach aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Brot gut auskühlen lassen, bevor es geschnitten wird.

Dabei lässt sich jeder Bestandteil des Grundrezepts variieren – Flocken, Samen, Nüsse, Gewürze, Beigaben – was dem Hobby Bäcker zahlreiche Variationsmöglichkeiten eröffnet. Wer es nicht so körnig mag, kann auch alle Kerne mahlen.

Tip:

Anstelle Ahornsirup etc. kann man auch Honig, Birnel

oder 1 Tl Xylit nehmen.

Featured Posts
Recent Posts
Archive
Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

CONTACT

CH:  +41796998244

Thai: +66(0)802855054

all.life.therapy.center@gmail.com

  • w-facebook
  • Twitter Clean
  • White Google+ Icon

© 2017 by Nat   Proudly created with Wix.com